Land unter

Wieder mal den Traum der Überschwemmung gehabt. Ich bin in einem überfluteten Landstrich mit dem Fahrrad unterwegs. Nein, es gibt keine Ertrinkungsgefahr. Das Wasser steht nicht hoch, es stürmt nicht, der Verlauf des Wegs ist deutlich sichtbar durch die Baumbepflanzung. Aber das ganze Land steht unter Wasser, es gibt kein Dorf, keine Menschen.
Woher doch dieser Traum, der zu meinem festen Repertoire gehört? Ein Grund kann sein, dass ich als Sechsjähriger mal eine richtig schlimme Überschwemmung miterlebt habe. Ich war zufällig bei Oma im Dorf, weil ich krank geworden war. Als ich wieder etwas gesunder war, kam ein Auto des Roten Kreuzes, das mich zu meinen Eltern zurück brachte. Der silberne Wagen fuhr eine Weile über einen Deich; das Land drumherum stand ganz unter Wasser. Das war beängstigend.
Andere Erklärungen meines Traums überlasse ich Herrn Dr. Freud.

Een reactie plaatsen

Opgeslagen onder Träume

Reageer

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s