Mordsangst

Um vier Uhr wachte ich entsetzt und verängstligt auf, weil dieser Mord mich verfolgte. Ich hatte jemanden getötet ja; es war gut gelaufen, es würde wohl nie aufgedeckt werden, aber jetzt wurde mir klar, daß ich mich fortan immer schuldig fühlen und unruhige Nächte haben würde. Warum hatte ich es getan? Die Person kannte ich kaum, sie stand mir auch nicht im Weg. Das wie und warum wurde im Traum nicht klar; noch nicht mal das wen.
In Wirklichkeit habe ich noch nie jemanden getötet, und das soll ach so bleiben.

Een reactie plaatsen

Opgeslagen onder Dromen, Träume

Reageer

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s