Der Zug endet hier


Also dann. Ich habe mir ein Auto gekauft und werde mein langjähriges Verhältnis mit der Deutschen Bahn beenden. Schade, denn ich war von Kindesbein an ein bahnbegeisterter Mensch. Was für mich gegen das moderne Bahnreisen spricht:

– Privatisierung und Börsengang. Das war in anderen Ländern auch das Ende.

- Wenigstens die Trennung von Bahn und Gleise war beschlossen, aber kommt jetzt vielleicht doch wieder nicht, oder nicht so ganz.

– Immer mehr ICEs. Die sind unkomfortabel, teuer und längst nicht immer schnell. Dafür immer weniger normale Züge.

– Stilllegung von Strecken und Verlangsamung oder Verdünnung von Verbindungen. Heute z. B. in den Nachrichten: weniger Züge von NRW nach Thüringen. Und so geht es weiter und weiter und weiter, bis die DB den British Railways ähnelt.

– Die Erfindung des Handys macht die Züge unbewohnbar. Dafür kann die DB nichts, oder nur zum Teil. Man hätte mit Hilfe Faradayscher Käfige kräftig durchgreifen können. Sowie es früher Rauchen und Nicht-Rauchen gab, so hätte es jetzt Handy und Nicht-Handy Abteilungen geben sollen. Und dann wirklich; nicht nur als fromme Absichtserklärung.

– Das Verschwinden des Abteils. Immer sitzt man heutzutage im Großraumwagen, knallhart eingerichtet, so dass Geräusche nicht gedämpft werden, sondern auch von zehn, zwanzig Meter weiter regelrecht ins Ohr knallen.

– Der Zerfall der ersten Klasse. Es gibt eigentlich nur noch zweite und dritte.

– Die Bahn stimmt immer knapper die Anzahl der Reisende auf der Zahl der Plätze ab. Das kann man ihr nicht übel nehmen, das ist gesundes kommerzielles Denken. Aber für den Reisenden bedeutet das: immer in vollen Wagons sitzen, und nie mehr den Luxus erfahren von breit sitzen, entspannt lesen, die Beine baumeln lassen. Es wird fast so knapp wie ein Flugzeug.

Das kumulative Unbehagen ist so groß geworden, dass ich dann doch lieber meinen eigenen Chauffeur spiele.

Een reactie plaatsen

Opgeslagen onder Bahn

Reageer

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s