Moderne Kreuzfahrer

Der erste Kreuzfahrer der Neuzeit war nicht George Bush, sondern Wihelm II.. Am 31. Oktober (Reformationstag!) 1898 ritt der deutsche Kaiser in einem selbst entworfenen Tropenanzug die heilige Stadt Jerusalem hinein, um dort u.a. die von ihm errichteten Erlöserkirche einzuweihen. Ein Teil der Stadtmauer musste abgebrochen werden um dem Kaiser einen sicheren und fotogenen Einzug zu gewähren. Ende Oktober ist es in Jerusalem sicherlich nicht wärmer als in einem Berliner Sommer; also kein Grund für einen Tropenanzug. Aber so ein Kostüm war ein koloniales Symbol, und Deutschland war nun mal Kolonialmacht. Die Presse nennte den Kaiser einen „neuen Kreuzfahrer“, nicht zuletzt durch offizielle Propaganda und durch die Kunstwerke in der Kirche inspiriert. Der Dichter Wedekind spottete:

Mit Stolz erfüllst du Millionen Christen;
Wie wird von nun an Golgatha sich brüsten,
Das einst vernahm das letzte Wort vom Kreuz
Und heute nun das erste deinerseits.

In Damaskus besuchte Wilhelm das Grab des Saladin, des islamischen Kriegshelden aus der Zeit der wirklichen Kreuzzüge. Diesen „Ritter ohne Furcht und Tadel“ pries er himmelhoch in einer berühmt gewordenen Ansprache, in der er dem Sultan und den damals 300 Millionen Muslimen seine bleibende Unterstützung versprach. Es war diese Publizität, die Saladin in die arabische „Erinnerung“ zurückbrachte. Am Anfang des 20. Jahrhunderts bekam er, unter türkischem und europäischem Einfluss, auch in der arabischen Welt Heldenstatus als Besieger des Christentums. Ein evangelischer Kreuzfahrer pries also den ehemaligen islamischen Feind und versprach Muslimen Hilfe gegen ihre ebenfalls christlichen Widersacher. Es hört sich an wie eine Oper mit einer verwirrten Handlung. Aber seit Wilhelm waren die längst vergessenen Kreuzzüge zurück in den arabischen Köpfen. Ab den Zwanzigern, und erst recht nach der Gründung Israels, wurden sie im antiwestlichen Diskurs eingesetzt. Und heutzutage schimpfen islamische Militanten gerne über ‘Zionisten und Kreuzfahrer’.

Een reactie plaatsen

Opgeslagen onder Deutschland, Nabije_Oosten, Ostwestliches

Reageer

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s