Aus Ägyptenland

Ägypten zu verlassen war unter dem Sozialismus ein Riesending. Erst dauerte es eine Woche, eine Ausreisegenehmigung zu erschleichen und dann ging es endlich zum Flughafen. Die Spannung bei der Passkontrolle, auch noch wenn man schon im Flugzeug saß, besonders wenn es zögerte, aufzusteigen: werden die noch kommen um dich herauszuholen? Was war da eigentlich zu befürchten? Nichts Konkretes, in meinem Fall, aber die Atmosphäre war so angespannt, daß man überall böse Geheimpolizei vermutete. Allgemeine Erleichterung, wenn das Flugzeug abhob, und erst recht wenn die Mittelmeerküste sichtbar wurde. Alle Passagiere ausgelassen.

Welch ein Unterschied, Jahre später, als die Beklemmung weg war, und ich einmal fast mein Flugzeug verpaßte, weil ich in der Wartehalle angenehm mit jemand ins Gespräch gekommen war. Erst als man wiederholt meinen Namen abrief war mir bewußt, das ich jetzt zum Gate gehen sollte, und das tat ich dann ganz locker.

 

Een reactie plaatsen

Opgeslagen onder Kairo

Reageer

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s